GRATIS Corona-Selbsttests

Bestell-Formular

Bestell-Formular von GRATIS Covid-Selbsttests für die Monate JULI, AUGUST, SEPTEMBER, OKTOBER und NOVEMBER

 

Stornierungs-Formular

Stornierungs-Formular von vorbestellten Covid-Selbsttests für vollständig geimpfte Personen und Personen, die sich mit Sars-CoV-2 angesteckt haben und als genesen gelten.


Wie wird der Selbsttest von Roche durchgeführt?

In 4 Schritten zum Ergebnis

1. Abstrich entnehmen
Waschen Sie vor der Testdurchführung Ihre Hände. Nehmen Sie den Abstrichtupfer aus der Verpackung und achten Sie dabei darauf den Tupfer nur am Griff zu berühren. Neigen Sie Ihren Kopf leicht nach hinten. Führen Sie den Tupfer in ein Nasenloch ein. Schieben Sie den Tupfer langsam ca. 2 cm vorwärts (parallel zum Gaumen), bis Sie einen Widerstand spüren. Üben Sie dabei keinen Druck aus. Drehen Sie den Tupfer 4 Mal (insgesamt ca. 15 Sekunden lang) gegen die Naseninnenseite und entnehmen Sie ihn dann aus der Nase. Wiederholen Sie dies mit dem gleichen Tupfer im anderen Nasenloch.

2. Lösen der Probe (Extraktionspuffer)
Stellen Sie den Abstrichtupfer in ein Röhrchen mit Extraktionspuffer. Drücken Sie das Röhrchen im unteren Bereich zusammen und drehen Sie den Tupfer mehr als 10-mal hin und her. Drücken Sie die Seiten des Röhrchens weiterhin zusammen, während Sie den Tupfer entnehmen, um die gesamte Flüssigkeit aus dem Tupfer zu pressen. Drücken Sie die Spenderkappe fest auf das Röhrchen.


3. Auftragung der gelösten Probe
Legen Sie den Teststreifen auf eine ebene Fläche. Halten Sie das Röhrchen vertikal über das runde markierte Feld (nicht das rechteckige Ergebnisfenster). Tropfen Sie genau 4 Tropfen auf das Feld. Drücken Sie dafür falls nötig das Röhrchen leicht zusammen. Hinweis: Sie können den Test auch fortsetzen, wenn Sie versehentlich 5 Tropfen aufgetragen haben.

4. Ergebnis ablesen
Stellen Sie die Stoppuhr und lesen Sie das Testergebnis nach 15-30 Minuten ab. Wenn das Testergebnis nach mehr als 30 Minuten abgelesen wird, kann das Ergebnis falsch sein.


Interpretation der Resultate

Positives Testergebnis
Das Vorhandensein einer Testlinie (T), egal wie schwach sie ist, zusammen mit einer Kontrolllinie (C) bedeutet ein positives Testergebnis.

Ein positives Ergebnis bedeutet, dass Sie sehr wahrscheinlich an COVID-19 erkrankt sind.

Bitte wenden Sie sich umgehend an Ihren Arzt. Bleiben Sie zu Hause und vermeiden Sie alle Kontakte zu anderen Personen. Gegebenenfalls wird Ihr Arzt einen Bestätigungstest mittels PCR verordnen.

Negatives Testergebnis
Das Vorhandensein einer Kontrolllinie (C) (egal wie schwach sie ist) aber keiner Testlinie (T), bedeutet ein negatives Ergebnis.

Es ist unwahrscheinlich, dass Sie an COVID-19 erkrankt sind. Auch bei einem negativen Ergebnis, sollten weiterhin alle Schutz- und Hygienemaßnahmen eingehalten werden.

Auch bei einem negativen Testergebnis kann eine Infektion vorliegen. Im Verdachtsfall (d.h. wenn Sie anhaltende Symptome haben oder Ihre Symptome schwerwiegender werden) wenden Sie sich an Ihren Arzt.

Ungültiges Testergebnis
Wenn keine Kontrolllinie (C) sichtbar ist, ist das Ergebnis als ungültig zu betrachten (der Test funktioniert nicht richtig).

Schauen Sie genau hin: Auch wenn die Kontrolllinie schwach ist, kann der Test als gültig bewertet werden. Möglicherweise haben Sie den Test nicht korrekt durchgeführt. Lesen Sie die Gebrauchsanleitung aufmerksam und wiederholen Sie den Test.

Bei weiterhin ungültigen Testergebnissen kontaktieren Sie bitte Ihren Arzt oder Apotheker.


Download
Packungsbeilage Roche Corona Schnelltest mit Nasenabstrich zur Selbstanwendung Herunterladen
Packungsbeilage Roche Corona Schnelltest
Adobe Acrobat Dokument 1.4 MB

Häufig gestellte Fragen

Wann ist ein Selbsttest sinnvoll?
Bei Personen ohne Symptome und ohne Kontakt zu Covid-19-Fällen, die einen Test zu Hause vornehmen möchten.

 

Wann ist ein Selbsttest sinnvoll?
Bei Personen ohne Symptome und ohne Kontakt zu Covid-19-Fällen, die einen Test zu Hause vornehmen möchten.

 

Wann ist ein Selbsttest sinnvoll?
Bei Personen ohne Symptome und ohne Kontakt zu Covid-19-Fällen, die einen Test zu Hause vornehmen möchten.

 

Wann sollte kein Selbsttest gemacht werden?
Kein Selbsttest bei Personen, die Krankheits-Symptome haben. Diese sollten einen PCR-Test oder Antigen-Schnelltest in einem Spital, einer Arztpraxis, einem Testcenter oder einer Apotheke durchführen.
Kein Selbsttest vor einem Besuch von besonders gefährdeten Personen und Gesundheitseinrichtungen.

 

Wo können Selbsttests bezogen werden?
Die Abgabe von Selbsttests erfolgt in der Schweiz ausschliesslich durch Apotheken und auf Vorweisen der Krankenversichertenkarte

 

Wer bezahlt die Selbsttests?
Der Bund kommt für die Kosten auf, nicht die Krankenkassen. Daher müssen Sie weder Franchise noch Selbstbehalt bezahlen.

 

Darf ich auf eigene Kosten mehr als 5 Selbsttests beziehen?
Nein, in einem ersten Schritt stehen lediglich 5 Selbsttests pro 30 Tage pro Person zur Verfügung.

 

Das Testresultat ist positiv. Was ist zu tun?
Das Resultat muss unmittelbar durch einen PCR-Test bestätigt werden. Dieser Bestätigungs-PCR-Test ist stets kostenlos. Bitte lassen Sie sich unverzüglich testen.
Bitte begeben Sie sich in Selbst-Isolation bis zum Erhalt des PCR-Bestätigungsresultats.

 

Fallen für mich wirklich keine Kosten an?
Korrekt. Die Selbsttests werden vom Bund bezahlt und die Lieferung übernehmen wir für Sie. Sie erhalten jeden Monat 5x Selbsttests von Roche – 100% GRATIS.

 

Darf ich für andere Personen (z.B. Familienmitglieder) ein Selbsttest-Abo lösen?
Sofern Sie im Besitz der Krankenversichertenkarte sind, ist dies möglich. Bitte füllen Sie eine Abo-Bestellung pro Person aus, mit den korrekten Kontaktangaben und deren Krankenkassenangabe. Die Übereinstimmung der Kontaktangaben, Adresse und Karten-Nr. ist wichtig für eine reibungslose Abwicklung und um Verzögerungen zu verhindern.

 

Ich habe keine Schweizer Krankenkasse. Kann ich trotzdem bestellen?
Leider ist eine Bestellung nur für Personen mit einer Schweizer Krankenkassen-Grundversicherung und wohnhaft in der Schweiz möglich.