minimus - das Taschen-Örtchen

Pipi machen in Problemsituationen

minimus kommt immer dort zum Einsatz, wo keine Porzellanschüssel zum Pipi machen ist.

minimus wird immer als Kombination aus dem hygienischen Auffagbeutel und einer "Pippi Lissi" geliefert. Pippi Lissi ist ein umweltfreundlicher Papptrichter, der speziell für den weiblichen Körper entwickelt wurde. Dieses revolutionäre Produkt ermöglicht Dir - egal ob männlich oder weiblich - eine schnelle Erleichterung - immer und überall. Durch das Aufnahmevolumen von bis zu 750 ml kann minimus gleichermassen von Kindern wie Erwachsenen genutzt werden.

minimus - ein Produkt für beide Geschlechter, gross und klein!

minimus - das Taschen-Örtchen - pcode

Die Notfall-Toilette für Mädchen und Jungs. Überall, sauber und pipileicht anzuwenden.

Für ihn:

Minimus ist klein, leicht, handlich und ultrapraktisch. Bei Blasendruck wird die Not zur Tugend. Das unbenutzte Taschen-Örtchen können Sie fast überall aufbewahren. Für prekäre Situationen ist Mann und Junge ab sofort perfekt gewappnet.

Für sie:

Minimus verwandelt Pipi machen von der Erregung öffentlichen Ärgernisses in Ihre persönliche Angelegenheit. Geringe Grösse und Gewicht reservieren diesem Hygienehighlight neben Trinkflasche, Feuchttuch und Co. ein Plätzchen in jeder Tasche. Aber Vorsicht: Auf minimus geht man nur alleine.

 

Portofrei ab CHF 60.00

 

CHF 4.90

  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit

Anwendung

Wie funktioniert minimus?

Sauber, geruchshemmend und immer griffbereit.

Für Ihn

minimus ermöglicht Dir Pipi machen ohne hygienische Kompromisse. Unser Superabsorber sorgt für eine saubere Sachlage. Er bindet bis zu 750 ml Pipi in wenigen Minuten zu einem geruchshemmenden, auslaufsicheren Gel. Welches Örtchen kann das sonst schon von sich behaupten?

Für Sie

minimus ist die Antwort auf eine der häufigsten Fragen von Mädchen und Frauen: Wo finde ich eine saubere Toilette? Unsere Antwort: In der Handtasche oder dem Handschuhfach – mit minimus. Unser Superabsorber bindet bis zu 750 ml Pipi in wenigen Sekunden zu einem geruchshemmenden, auslaufsicheren Gel. Und das Beste: eklige Spritzer sind Schnee von gestern.


Wie nutze ich minimus?

Füllen, falten und fertig.

Für Ihn

minimus lässt sich so leicht anwenden wie eine Toilettenspülung. Nach dem Entfalten musst Du ihn unterhalb des Rings festhalten und einfach laufen lassen. Danach zusammenfalten, mit dem Etikett sichern und ab in den Restmüll. Das Prinzip bleibt gleich, aber wo und wann, entscheidest Du.

Für Sie

minimus ist die optimale Gelegenheit für kleine Geschäfte. Egal ob in der Hocke oder im Sitzen – unsere Pipi Lissi verspricht Dir als entscheidender Bestandteil von minimus die problemlose Anwendung. Zu guter Letzt wandert sie einfach in den Restmüll. Ein Produkt für Mädchen und Frauen, bei denen Hygiene eine Hauptrolle spielt.


Was macht minimus einzigartig?

Immer in Bereitschaft für volle Blasen.

Für Ihn

minimus ist klein, leicht, handlich und ultrapraktisch. Bei Blasendruck wird die Not zur Tugend. Das unbenutzte Taschen-Örtchen kannst Du fast überall aufbewahren. Für prekäre Situationen ist Mann und Junge ab sofort perfekt gewappnet. So kannst Du ganz diskret und hygienisch den Dingen freien Lauf lassen.

Für Sie

minimus verwandelt Pipi machen von der Erregung öffentlichen Ärgernisses in Deine persönliche Angelegenheit. Geringe Größe und Gewicht reservieren diesem Hygienehighlight neben Trinkflasche, Feuchttuch und Co. ein Plätzchen in jeder Tasche. Aber Vorsicht: Auf minimus geht man nur alleine.


Warum kann minimus von Mädchen und Jungs genutzt werden?

Pipi machen in Problemsituationen.

Für Sie und Ihn

minimus kommt immer dort zum Einsatz, wo keine Porzellanschüssel zum Pipi machen ist.

minimus wird immer als Kombination aus dem hygienischen Auffangbeutel und einer „Pipi Lissi“ geliefert. Pipi Lissi ist ein umweltfreundlicher Papptrichter, der speziell für den weiblichen Körper entwickelt wurde. Dieses revolutionäre Produkt ermöglicht Dir – egal ob männlich oder weiblich – eine schnelle Erleichterung – immer und überall. Durch das Aufnahmevolumen von bis zu 750 ml kann minimus gleichermaßen von Kindern wie Erwachsenen genutzt werden.

 

minimus – ein Produkt für beide Geschlechter, groß und klein!

Wo benutze ich minimus?

Stauschau
Zwei Stunden Autobahn, 10 km Fahrtstrecke – langsam nervt es. Bis jetzt verhält sich die Rückbank ruhig. Die Kids hängen hinter ihren Konsolen. Doch nach der ersten Limonade ist es mit der Ruhe vorbei. Immer lauter klingelt der Ruf nach Erleichterung in meinen Ohren: „Paaaapa … ich muss mal!?!“ Rasthof? Nicht in Sicht. Was tun? Da fällt mir aus dem Handschuhfach der minimus 5er-Pack in die Hände. Gott sei Dank. Kein Anhalten nötig, kein Geschrei mehr und noch drei übrig. Das reicht zwar nicht bis Italien, aber sicher bis zum nächsten Halt.

Camping
Zweiter Abend, erster Regen – eigentlich dürfen wir uns nicht beschweren. Für einen Campingausflug ist das ein guter Schnitt. Am Grillplatz ist zwar alles überdacht, aber der Weg zum Waschhaus gleicht einer Wanderung durchs Wattenmeer. Wenn Luka nur nicht so dringend Pipi machen müsste. Aber dafür hab ich mir was mitgebracht – minimus. Aus Vorsorge gekauft und auf jeden Fall wesentlich angenehmer als ein 200-Meter-Lauf im Schlamm.

Tagesausflug
Der kleine Ralf benimmt sich schon fast wie ein Großer, wenn es um seine Geschäfte geht. Er weiß, wann er muss. Die kleine Laura ist da mit ihren vier Jahren noch nicht soweit. Jetzt haben wir den Salat bzw. das Gequengel. Zum Glück hat mein Mann noch ein paar minimus im Erste-Hilfe-Kasten gebunkert. Damit lässt sich Lauras Not blitzschnell lindern. Jetzt kann der Einkauf weitergehen, bevor die Kinder auch noch Aua-Blasen an den Füßen bekommen.

Wandern und Radeln
Die Wanderung war bislang prima, auch die Kids sind gut mitgelaufen. Nun muss Lisa mal dringend Pipi. Die Natur ist wunderschön, aber nicht nur die Zeckenwarnungen sind ein Grund, das Ganze hygienisch im minimus zu erledigen. Das Ganze gefüllt bis zum nächsten Abfalleimer tragen, ist für den umweltbewussten Naturliebhaber natürlich Ehrensache!

Am Strand
Die Sonne scheint, der Sonnenschirm liegt gefaltet im Auto und die Kühlbox ist geladen – ab zum Strand. Die ersten Stunden vergehen wie immer sorglos, bis dann irgendwann die übliche Wanderung zur nächsten Toilette im Strandcafé ansteht – vorbei an der süßen Eistruhe und den sauren Blicken der Kellner. „Strandgäste zahlen bitte 1,00 Euro für die Benutzung der Toiletten“. Zurück und Geld holen? Gott sei Dank ist minimus schon im Gepäck, damit der ganze Tag genossen werden kann. Uns bleibt der Stress erspart, und das Meer von Kinderpipi gänzlich unbelastet.

Auf dem Spielplatz
Endlich auf dem schönen Abenteuerspielplatz angekommen, das Fahrrad aus dem Kofferraum für die Große, den Ball für den Kleinen. Picknickkorb und Getränke dabei. Die Wickelzeit haben wir hinter uns. Nur der Regen kann uns jetzt noch stören. Wenn sich die Blase regt, macht das gar nichts – mit minimus in der Tasche und einem Tuch als Sichtschutz geht der ganze Tag reibungslos vorüber – neidische Blicke der anwesenden Mütter und Väter garantiert!